Kontrollleuchten

Man kennt das vom Handy oder vom Fernseher: vor zig Jahren war das, was man damit machen konnte, noch bescheiden und übersichtlich, heutzutage ist die Vielfalt an Funktionen und Programmen kaum noch zu überblicken. Beim Auto ist es nicht anders: die technischen Möglichkeiten werden immer komplexer, die automatischen Funktionen und Sicherheitssysteme immer raffinierter, entsprechend die akustischen oder optischen Anzeigen und Kontrollleuchten nicht weniger, sondern mehr.

Die Anzeige von Fernlicht oder Fahrtrichtungsanzeiger (“Blinker”) ist jedem vertraut, aber so manche selten oder fast nie aufleuchtenden Kontrolllampen werden im Laufe der Zeit in ihrer Bedeutung einfach vergessen. Umso größer ist die Verunsicherung, wenn sie dann doch aufleuchten oder gar blinken. Wie soll man jetzt reagieren – und was haben all die Lämpchen mit ihren Farben und Symbolen eigentlich zu bedeuten?

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.

Kontrollleuchten: unterschiedliche Bedeutung je nach Funktion

Grundsätzlich gilt: je umfangreicher die technische Einrichtung des Fahrzeuges, umso mehr Kontrollleuchten sind im Armaturenbereich vorhanden. Dabei gibt es einige Kontrollleuchten, die in jedem Kfz verbaut sind, da sie als Grundausstattung verpflichtend sind.

Die folgende Auflistung gibt einen kurzen, beispielhaften Überblick darüber, welche Kontrollleuchten vorhanden sein müssen; ausführliche Informationen zu allen Kontrollleuchten, die im Kfz verbaut sind, sind im dazugehörigen Handbuch enthalten.

Gelbe Kontrollleuchten – Beeinträchtigung der Sicherheit des Kfz

  • zu niedriger Reifendruck: ist der Reifendruck zu niedrig bzw. zu gering, leuchtet die jeweilige Kontrolllampe gelb auf. In diesem Fall ist eine Überprüfung des Drucks erforderlich, zum Beispiel an einer Tankstelle.
  • Tank (Kraftstoff): eine symbolisierte Zapfsäule zeigt an, dass der Fahrer so bald wie möglich tanken muss, da nur noch wenig Benzin oder Diesel im Tank ist. Für gewöhnlich kann der Fahrer zwar noch einige Kilometer (ca. 50 km) fahren, allerdings ist darauf zu achten, den Tank nicht komplett leer zu fahren; es besteht sonst nämlich die Gefahr, dass der Tank beschädigt wird.

Rote Kontrollleuchten – Warnung

  • Autobatterie: zwingend notwendig für die Stromversorgung eines Kfz ist die Autobatterie. Ein Defekt der Stromversorgung aufgrund einer nicht funktionsfähigen Autobatterie wird durch eine entsprechende rote Kontrolllampe angezeigt.
  • Motoröl: eine symbolisierte Ölkanne weist darauf hin, dass der Ölstand des Motors zu niedrig ist. Das heißt, das Öl muss aufgefüllt werden, da sich zu wenig Öl im Motor befindet. Ein zu niedriger Ölstand, also zu wenig Öl, kann zu einem Motorschaden führen.
  • Sicherheitsgurt & Fahrzeugtüren: entsprechende rote Kontrolllampen weisen auf ein nicht (korrektes) Anlegen des Sicherheitsgurtes sowie auf nicht richtig geschlossene Fahrzeugtüren hin

Beleuchtungseinrichtung:

  • Abblendlicht und Standlicht: ist das Abblendlicht oder das Standlicht eingeschaltet, leuchtet die entsprechende Kontrolllampe grün auf.
  • Nebelschlussleuchte: ebenso zeigt eine Kontrolllampe an, ob die Nebelschlussleuchte eingeschaltet ist; das jeweilige Symbol leuchtet gelb.

Blinker (Blinklicht):

  • Blinker (Fahrtrichtungsanzeiger): bei eingeschaltetem Blinker leuchtet bzw. blinkt die Kontrollleuchte in Form eines Pfeils abhängig von der jeweiligen Fahrtrichtung gleichmäßig rechts oder links.
  • Warnblinkanlage: bei Einschalten der Warnblinkanlage (des Warnblinklichtes) blinken beide Kontrollleuchten des Blinkers bzw. der Fahrtrichtungsanzeiger gleichzeitig

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.

Farben der Kontrollleuchten

Die Anzahl an Kontrollleuchten, mit denen jedes Kfz ausgestattet ist, ist groß und für manchen Fahrzeugführer mitunter unübersichtlich. Kontrollleuchten sind im Armaturenbereich verbaut und dienen unterschiedlichen Zwecken. Zum einen warnen Kontrollleuchten vor einem Mangel am Kfz bzw. weisen auf einen Fahrzeugdefekt hin. Zum anderen leuchten Kontrollleuchten auf, wenn die technische Einrichtung bzw. ein Bestandteil der technischen Einrichtung in Betrieb ist.

Abhängig von ihrer Funktion leuchten die Kontrolllampen in verschiedenen Farben: rot, gelb, grün oder blau.

  • rot: eine rote Kontrollleuchte dient als Warnung vor einem eventuellen (meist schwerwiegenden) Defekt am Kfz. Der Fahrer sollte in diesem Fall sofort anhalten und den Pannenservice rufen, um das Kfz gegebenenfalls abschleppen zu lassen. Um eine Behinderung oder Gefährdung des Straßenverkehrs zu vermeiden, ist es erforderlich, das Fahrzeug im Falle eines schwerwiegenden Mangels sofort aus dem Verkehr zu ziehen.
  • gelb: auch eine gelbe Kontrolllampe zeigt einen möglichen Fahrzeugmangel an, der die Sicherheit und Verkehrstauglichkeit des Kfz beeinträchtigt und und daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt fachmännisch, das heißt in einer Werkstatt, repariert werden sollte. Der Fahrzeugführer kann allerdings noch weiterfahren.
  • grün: eine grüne Kontrollleuchte weist darauf hin, dass eine technische Funktion in Betrieb ist, zum Beispiel die Fahrzeugbeleuchtung wie das Abblendlicht (mit Ausnahme der Nebelschlussleuchte und – falls vorhanden – Nebelscheinwerfer; deren Kontrollleuchte ist jeweils gelb)
  • blau: eine Besonderheit stellt die blaue Kontrolllampe dar. Diese zeigt an, ob das Fernlicht eingeschaltet ist. Bei Gegenverkehr muss der Fahrer abblenden, das heißt, das Fernlicht ausschalten, sodass die blaue Kontrollleuchte einzigartig ist. Der Fahrzeugführer kann so nämlich kontrollieren, ob das Fernlicht tatsächlich ausgeschaltet ist, wenn Fahrzeuge entgegenkommen.

Sobald der Fahrzeugführer die Zündung des Kfz einschaltet, blinken die Kontrollleuchten für einen Moment auf; auf diese Weise wird die Funktionsfähigkeit der Kontrollleuchten angezeigt. Ist mit dem Fahrzeug und dessen technischer Einrichtung alles in Ordnung und funktioniert alles ordnungsgemäß, erlöschen die Kontrollleuchten direkt wieder. Bei andauerndem Aufleuchten einer Kontrollleuchte hingegen liegt möglicherweise ein Defekt vor, der überprüft und gegebenenfalls behoben werden sollte.

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.