Grüner Pfeil

Fährt man auf eine Ampel zu, weiß jeder Kfz-Fahrer, wie er sich zu verhalten hat; ob er stehen bleiben oder weiterfahren muss. Die Lichtzeichen einer Ampel und ihre Bedeutung  sind überall einheitlich. Dabei gibt es drei Ampelphasen: Bei Rot ist anzuhalten, steht die Ampel auf Grün darf der Fahrzeugführer fahren. Bei einer gelben Ampel ist es unter Umständen erlaubt, weiterzufahren, ansonsten müssen Verkehrsteilnehmer ebenfalls warten. In Deutschland sind entsprechende Vorschriften in § 37 der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert.

Es gibt allerdings auch Besonderheiten einer Lichtzeichenanlage, die den fließenden Verkehr bzw. Teile davon gesondert regeln. Dazu gehört der grüne Pfeil an einer Ampel, der für das Rechtsabbiegen relevant ist. Obwohl es klare gesetzliche Regelungen zum grünen Pfeil gibt, sind sich viele  Verkehrsteilnehmer der genauen Bedeutung des Pfeils in spezifischen Verkehrssituationen unsicher. Wann darf man fahren und wann muss man stehen bleiben? Welcher Verkehrsteilnehmer hat Vorfahrt?

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.

Grüner Pfeil: Sanktionen bei Fehlverhalten

Es gibt einige verkehrsrechtliche Vergehen zum grünen Pfeil, deren Sanktionen im Bußgeldkatalog festgelegt sind. Das Bußgeld liegt dabei je nach Schwere des Verstoßes (Gefährdung andere Verkehrsteilnehmer oder Unfall) zwischen 15 und 180 Euro. Auch Punkte in Flensburg sind möglich.

Bußgeld- und Strafenkatalog

Tatbestand

Bußgeld

Punkte

Fahrverbot

Auf der falschen Spur bei einem Grünpfeil nach rechts abgebogen

15€

-

-

Bei einem grünen Pfeil nach rechts abgebogen mit Behinderung des Verkehrs

35€

-

-

...mit Gefährdung

100€

1

-

...mit Unfall

120€

1

-

Ohne vollständiges Anhalten bei einem Grünpfeil nach rechts abgebogen

70€

1

-

Nach rechts unter Behinderung von Radfahrern oder Fußgängern bei einem Grünpfeil abgebogen

100€

1

-

...mit Gefährdung

150€

1

-

...mit Unfall

180€

1

-

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.

Welche Arten des grünen Pfeils gibt es?

Der grüne Pfeil kommt im Straßenverkehr auf zwei verschiedene Arten vor:

  • als Verkehrsschild (grüner Pfeil auf schwarzem Untergrund), das an der Ampel montiert ist
  • als grünes Lichtsignal auf der Ampel

Dabei haben beide Arten unterschiedliche Funktionen, da sie in verschiedenen Situationen zu finden sind. Entsprechend müssen sich Kfz-Fahrer an unterschiedliche Regeln halten.

Grüner Pfeil: Verkehrsschild mit schwarzem Hintergrund

Das Verkehrsschild mit grünem Pfeil auf schwarzem Hintergrund an einer Ampel erlaubt das Rechtsabbiegen auch bei Rot. Der Fahrer ist allerdings nicht dazu verpflichtet, abbzubiegen. Ist das Verkehrsaufkommen zu hoch oder der Abbiegevorgang wäre zu gefährlich, muss bzw. darf der Fahrer warten, bis die Ampel grün ist.

Kfz-Fahrer, die nach rechts abbiegen möchten, begehen keinen Rotlichtverstoß, wenn sie an der roten Ampel in die entsprechende Richtung fahren. Doch auch wenn quasi “freie Fahrt” gilt, muss das Abbiegen stets vorsichtig erfolgen, denn der Querverkehr hat gegebenenfalls grün und darf ebenfalls fahren. Damit es nicht zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs oder gar zu einem Unfall kommt, sind verschiedene Vorschriften einzuhalten:

  • der Fahrer muss vor dem Abbiegen anhalten, um sich zu vergewissern, dass gefahrloses Abbiegen möglich ist
  • der von links kommende Querverkehr hat Vorfahrt; der rechtsabbiegende Fahrer ist stets wartepflichtig
  • das Abbiegen beim grünen Pfeil ist nur auf der rechten Spur erlaubt
  • Fußgänger oder Radfahrer dürfen beim Abbiegevorgang weder behindert noch gefährdet werden

Eine Missachtung dieser Vorschriften hat ein Bußgeld und gegebenenfalls Punkte in Flensburg zur Folge.

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.

Grüner Pfeil: Lichtsignal auf der Ampel

Der grüne Pfeil auf der Ampel gibt den Verkehr in die angezeigte Richtung frei und verpflichtet zum Abbiegen. Möchten Kfz-Fahrer in die entsprechende Richtung abbiegen, müssen sie fahren, wenn der grüne Pfeil aufleuchtet. Der entgegenkommende Verkehr hat in diesem Fall Rot hat und muss anhalten. Es ist zu beachten, dass der grüne Pfeil nur für diejenigen Verkehrsteilnehmer gilt, die auch tatsächlich rechts bzw. in die angezeigte Richtung abbiegen. Fahrzeuge, die aus derselben Richtung kommen, aber geradeaus fahren oder links abbiegen möchten, müssen sich nach den Lichtsignalen der Ampel richten. So kann es sein, dass das Rechtsabbiegen durch den grünen Pfeil möglich ist, der Verkehr in die anderen Richtungen jedoch noch nicht freigegeben ist, da die Ampel auf Rot steht.

Droht ein Bußgeld? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft.